Terminkalender

Selbstbehauptung & Rausschmiss durch FLTI*-Menschen
Sonntag, 19. August 2018, 02:00pm - 08:00pm
Aufrufe : 51
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Liebe Menschen,

am 19.8. wird ein Rausschmiss- und Selbstbehauptungsworkshop für
FrauenLesbenTransInter stattfinden.

Egal ob du in der Gatronomie tätig bist, auf Veranstaltungen Awareness-/
Schutz-Aufgaben übernimmst oder dir einfach ein sicheres Auftreten in
konflikthaften Situationen wünschst.

kostenlos, 14- 20Uhr, in einer Marburger Kneipe, genaueren Ort bei
Anmeldung.

Inhalt, Konzept und Details stehen in der angehängten Einladung (oder
siehe unten)

Ich freue mich über Anmeldungen bis zum 11.8. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

leitet die Einladung gerne weiter.

solidarische Grüße



_Einladung zur Selbstbehauptungs- und Rausschmissfortbildung für
FrauenLesbenTrans*_


Wann: Freitag 19.8.18, 14Uhr bis 20Uhr
Für wen: Für alle Interessierten (außer cis-Männer). Egal ob du in der
Gatronomie tätig bist, auf Veranstaltungen Awareness-/ Schutz-Aufgaben übernimmst
oder dir einfach ein sicheres Auftreten in konflikthaften Situationen wünschst.
Ort: In einer Kneipe in Marburg, genaueres erfährst du bei der Anmeldung
Anmeldung: Bis zum 11.8.18 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Leitung: Selma Berndt und Stefanie Flender
Kosten: Keine

Inhalt der Fortbildung:
✗ Austausch über aktuelle Erfahrungen und Fragen der Teilnehmenden zum Thema
✗ Vorstellung des Rausschmisskonzeptes und gemeinsame Ergänzung dessen
✗ Selbstbehauptungsübungen zu den Themen „Grenzen setzen“ und „Grenzen
    wahrnehmen“ mit Stimme und Körper
✗Rausschmiss-Rollenspiele: praktische Umsetzung der Theorie in gespielten
    Situationen mit Realitätsbezug
✗Reflexion der Umsetzbarkeit der Theorie in die Praxis


Zum Rausschmisskonzept:
Dieses Konzept basiert auf Deeskalation, ist von der feministischen
Selbstverteidigung
„Wendo“ inspiriert und durch viele Jahre Gastronomie-Arbeit erfolgreich
erprobt und
weiterentwickelt. Das Ziel des Konzeptes ist Deeskalation und das
Stoppen oder Entfernen
der störenden/ gewalttätigen/ übergriffigen Person(en) aus dem Raum in
dem du arbeitest.
Es ist eine Verhaltens-Anleitung die ohne gewalttätige Maßnahmen
auskommt, sich jedoch
der Selbstermächtigung bedient und auch für Situationen angewandt werden
kann in
denen eine Ansage genügt ohne das jemand des Raumes verwiesen wird.
Schwerpunktthemen sind:
✗ Kommunikation (Körpersprache und Sprache)
✗ Aufmerksamkeit für den Raum und die Menschen darin
✗ Definitionsmacht und Machtgefälle
✗ Selbstvertrauen
✗ Rechtliche Rahmenbedingungen
✗ Absprachen, Vor- und Nachbesprechung mit dem Team
✗ Unterstützung von Betroffenen

Teilnehmende erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der
Fortbildungsinhalte.
Wenn du Fragen hast, kannst du sie gerne unter der angegebenen Emailadresse
stellen. Komm vorbei, wir freuen uns auf dich!

Quelle: Rundmail Aktionsgruppe